AURICH

Aurich

Die ehemalige Residenzstadt und lange Zeit auch Hauptstadt Ostfrieslands hat einen ganz besonderen Charme, der den Besucher sofort gefangen nimmt.

Aurich ist Mittelpunkt Ostfrieslands, nicht nur aus geografischer Sicht. Die Kreisstadt ist Dienstleistungs- und Handelszentrum der Region.

Wer sich auf den Weg macht und die Residenzstadt Aurich mit dem Auto ansteuert, wird geradezu fürstlich empfangen: das autofreie Zentrum bietet - und das ist in Ostfriesland mehr als ungewöhnlich - unterirdisch großzügige Parkanlagen an zentralsten Stellen.

Altes und Neues liegt direkt nebeneinander, Tradition und Moderne vermischen sich zum Flanierzentrum, dessen "Gute Stube" der Markt darstellt, auf dem gesunde, regionale Produkte präsentiert werden.

SEHENSWERTES:

Lambertikirche
1832-35 erreichteter klassizistischer Backsteinbau. Der Glockenturm ist das Wahrzeichen Aurichs. Der figurenreiche "Ihlower Altar" entstand zwischen 1505 und 1510 in Antwerpen.

Pingelhus
Um 1800 erbautes ehemaliges Hafenwärterhaus des alten Hafens. Die Glocke auf dem Dach kündigte "pingelnd" die bevorstehende Abfahrt der Schiffe an.

Der Upstalsboom
Einst versammelten sich die freien Friesen alljährlich am Upstalsboom. Die steinere Pyramide entstand 1833.

Die Landschaft
Von 1889 bis 1901 errichtetes Gebäude mit turmgekröntem Treppenhaus, das die beiden Flügel miteinander verbindet. Sitz der Ostfriesischen Landschaft, einer seit fast 500 Jahren existierenden Ständevertretung.

Marktplatz
Größter Marktplatz der Region mit Markthalle und Sous-Turm.

Schloss
Das alte Wasserschloss der Cirksenas aus dem Jahre 1447 ließ König Georg V. von Hannover zwischen 1851 und 1855 durch einen Neubau ersetzen. Von den älteren Anlagen ist nur der Marstall übrig geblieben.

MachMitMuseum "Miraculum"
Anfassen erlaubt, heißt es im neuen Museum für Kinder, in dem es viel zu entdecken gibt. Tel. 04941 - 18311, Mo-Fr 9-13 Uhr (nur Schulklassen) Di-Fr 15-18 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr

Historisches Museum
Die "Alte Kanzlei" von 1530 zeigt neben wechselnden Ausstellungen eine Sammlung zur Geschichte der Residenzstadt Aurich sowie der mittelostfriesischen Geest. Tel. 04941 - 18311 Di-Fr 9-13 u. 15-18 Uhr; Sa/So 11-17 Uhr

Stiftsmühle
Funktionsfähige Kornwindmühle (1858), mit 28,70 m zweithöchste Mühle Ostfrieslands. Demonstration des Müllerhandwerks. Tel. 04941 - 18989 Di-Sa 11-17 Uhr, So 15-17 Uhr, Di u. Fr 15 Uhr Führungen

Kontaktdaten:

Verkehrsverein Aurich / Ostfriesland e.V.
Norderstraße 32, 26603 Aurich
Tel. 04941 4464, Fax. 04941 10655
Internet: aurich-tourismus.de, Email: verkehrsverein@aurich.de

Hier können Sie den Katalog online ansehen: Gastgeberverzeichnis 2016.

Für die kostenlose Prospektbestellung dieses Kataloges klicken Sie hier: kostenlose Prospektbestellung.

Relevante Reiseangebote: